Förderbeiträge für 5737 Menziken

Förderprogramme für private Gebäude

Förderprogramme für Mobilität

Förderprogramme für Gebäude im Unternehmen

Förderprogramme für Mobilität im Unternehmen

Beratung

Unter Berücksichtigung der baukulturellen Relevanz der Schutzansprüche sowie der besonderen bauphysikalischen Bedingungen soll der Erhalt
der Bausubstanz sichergestellt werden. Folgende Objekte können von dem Angebot profitieren:
– Denkmalschutzobjekte
– Schützenswerte Bauten
– Sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz
– Kirchliche und sakrale Gebäude

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die Beratung für Industrie, Gewerbe und Dienstleistung soll die Steigerung von Energieeffizienzpotenzialen in den Bereichen Betrieb, Unterhalt
sowie Prozesse und Produktion ermitteln. Einfache Massnahmen und weitere Planungsschritte sind aufzuzeigen. Die Beratung erfolgt in der Regel vor Ort.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 500.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 450.–

>>> Gilt nicht für Neubauten!

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die Beratung zeigt, wie der direkte Energieeinsatz in einem landwirtschaftlichen Betrieb optimiert, die Effizienz der eingesetzten Energie gesteigert und die Energiekosten gesenkt werden können. Die Beratung beschränkt sich auf die Innenwirtschaft und die landwirtschaftlichen Gebäude. Der Landwirt stellt dem Berater vorab den Betriebsspiegel und die Verbrauchsdaten zur Verfügung.

Kundenbeteiligung: Fr. 250.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 800.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in fossil beheizten Mietgebäuden (Wohnbau). Das Programm ‘energo CO2’ ermöglicht den Verkauf von CO2-Bescheinigungen, welche als Folge einer Betriebsoptimierung und gesenktem Energieverbrauch in Wohnbauten resultieren. Damit profitiert sowohl der Mieter über gesenkte Nebenkosten, als auch der Gebäudeeigentümer über den Erlös der CO2-Bescheinigungen. Auch Mischbauten aus Gewerbe und Wohnen können von Förderbeiträgen profitieren. Für die Teilnahme am Förderprogramm ist ein Wohn-Mieteranteil von >50% das Hauptkriterium.

Website
Energo
Geschäftsstelle Deutschschweiz
041 784 54 56
Energo
Geschäftsstelle Deutschschweiz
041 784 54 56

Das Förderprogramm CareWatt unterstützt Heime und Spitäler beim Strom sparen. Ob Küche, Wäscherei oder Lüftung – bei CareWatt erhalten Sie umfangreiche Fördermittel, wenn Sie Ihre alten Geräte ersetzen. Bis zu 40 Prozent Ihrer Investition erhalten Sie durch die Fördermittel zurück.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

energieberatungAARGAU
Informationen zu Massnahmen, Vorgehensweisen oder Förderungen im Zusammenhang mit Modernisierungen oder Umbauten sowie Antworten zu Vorschriften, Normen oder Technik aus dem Bereich Energie erhalten Sie bei der energieberatungAARGAU. Diese Dienstleistungen des Kantons Aargau, telefonisch oder per E-Mail, sind kostenlos. In diesen Fällen, oder wenn zusätzliche Unterstützung durch eine Energiefachperson gewünscht wird, wenden Sie sich an die energieberatungAARGAU.

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem energo© PREMIUM erhalten Eigentümer von komplexeren Gebäuden, beispielsweise mit Mischnutzung oder Arealen, eine Grobanalyse
des energetischen Zustands und der Effizienz.

Förderbeitrag Kanton
Fr. 1’500.– (Gebäudekomplexität einfach)
Fr. 2’200.– (Gebäudekomplexität mittel)
Fr. 3’300.– (Gebäudekomplexität schwierig)

>>> Gilt nicht für Neubauten!

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit der Grobberatung werden einzelne Fragen zur Haustechnik oder zur Gebäudehülle grob analysiert und beantwortet. Die Beratung erfolgt in der Regel vor Ort.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 150.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 350.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Förderprogramm HotelWatt unterstützt Hotels beim Strom sparen: Wir zeigen Ihnen, wo sich Ihre grössten Stromfresser verstecken und welche effizienten Alternativen zu Ihrem Betrieb passen. So sparen Sie Strom, Kosten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Der Kanton Aargau fördert die Impulsberatung «erneuerbar heizen», um Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern aufzuzeigen, welche erneuerbaren Alternativen für den Ersatz von Öl-, Gas- und Elektroheizungen in Frage kommen. Der Förderbeitrag beläuft sich auf pauschal 350 Fr.

WebsiteKampagne «erneuerbar heizen»
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Gefördert werden innovative Projekte im Bereich der effizienten Erzeugung, Speicherung und Nutzung von erneuerbarer Energie

Website
Energy Lab
HSLU/Switzerland Innovation Park Central
Suurstoffi 18b
6343 Rotkreuz
079 855 57 12
Energy Lab
HSLU/Switzerland Innovation Park Central
Suurstoffi 18b
6343 Rotkreuz
079 855 57 12

Das KMU ist in der Schweiz oder in Liechtenstein zuhause und hat maximal 250 Mitarbeitende. Das KMU ist kein Start-Up in der Gründungsphase.

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Unterstützt werden Machbarkeitsstudien für grosse Produktionsanlagen im Bereich erneuerbarer Energien, Potenzialanalysen für Abwasserwärmenutzung, Nutzung von Biomasse sowie für die Erstellung von Nah- und Fernwärmenetzen. Der Schwerpunkt der Machbarkeitsstudie muss auf der Nutzung erneuerbarer Energien liegen. Darin wird die technische Umsetzbarkeit unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten aufgezeigt. Reine Planungsaufgaben gelten nicht als Machbarkeitsstudie.

Förderbeitrag Kanton: max. 50 Prozent, höchstens Fr. 5’000.–

>>> Gilt nicht für Neubauten!

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem standardisierten Prüfverfahren mit zweckmässigen Prüfpunkten und Baubegleitungen werden allfällige Abweichungen für die Erreichung
der Minergie-Anforderungen laufend und zum frühestmöglichen Zeitpunkt in der Ausführungs- und Abnahmephase festgestellt.
Dieses Angebot gilt nur für Minergie-zertifizierte Gebäude und richtet sich somit an Neubauten oder Gesamtmodernisierungen.

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem Modernisierungskonzept soll vor Beginn der Ausführungsplanung ein Konzept erarbeitet werden, bei dem sichergestellt wird, dass energetisch sinnvolle und auf die effektiven Kundenbedürfnisse und Nutzungsstrategien ausgerichtete Massnahmen getroffen werden, dies unter Berücksichtigung der technisch und wirtschaftlich optimalen Reihenfolge.

Kundenbeteiligung: gemäss Offerte Konzeptersteller
Förderbeitrag Kanton: Fr. 1’500.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

PEIK beteiligt sich zu 50 Prozent an den Beratungskosten und bei der Umsetzung der Massnahmen werden bis zu 10 Beratungstage von PEIK übernommen.

WebsiteFormular
PEIK
Bundesamt für Energie (BFE)
Mühlestrasse 4
3063 Ittigen
PEIK
Bundesamt für Energie (BFE)
Mühlestrasse 4
3063 Ittigen

Die technische Entwicklung leistet einen wichtigen Beitrag für die künftige Versorgungssicherheit. Deshalb sollen Pilotprojekte in Einzelfällen unterstützt werden. Voraussetzung ist, dass es sich dabei um innovative und effiziente Technologien und deren Anwendungen handelt und sie das Potenzial haben, in Zukunft einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. Damit können in der Praxis Erfahrungen gesammelt werden, die für eine mittelfristige Marktreife von neuen Technologien wichtig sind. Die Beurteilung sowie die Bemessung der Beitragshöhe für eine Unterstützung erfolgt fallweise. Für eine Anfrage betreffend Unterstützung melden Sie sich bei der energieberatungAARGAU: Telefon 062 835 45 40

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Bevor das geplante Projekt in die Detailbearbeitung respektive zur Ausführung kommt, können Bauherren zusammen mit ihren Projektbeteiligten, wie Architekten und / oder Haustechnikplanern, ihr Vorhaben durch Energieberatende auf energetische Optimierungen und den rationellen und umweltschonenden Einsatz von Energie prüfen lassen. Die Beratung erfolgt in der Regel im Büro der Energieberatenden.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 200.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 400.–

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Programm ProAnalySys fördert Feinanalysen bei elektrischen Antriebssystemen in industriellen Prozessen. Ziel ist, das vorhandene Energiesparpotenzial festzustellen und auszuschöpfen. Auf der Grundlage von Messungen im Betrieb beschreibt eine Feinanalyse konkrete Effizienzmassnahmen und macht Aussagen zu ihren Realisierungschancen. Dabei werden finanzielle und technische Aspekte berücksichtigt.

Website
EnergieSchweiz für Unternehmen
EnergieSchweiz für Unternehmen

Schweizer Städte, Gemeinden und Regionen sollen einen signifikanten Beitrag leisten, um die Ziele der Energiestrategie 2050 sowie des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Deshalb unterstützt «EnergieSchweiz für Gemeinden» diese ab Mai 2021 mit Förderbeiträgen in den Bereichen Energieeffizienz in Gebäuden und erneuerbare  Energien, Mobilität sowie Anlagen und Prozesse.

Website
EnergieSchweiz für Gemeinden
3003 Bern
0848 444 444
EnergieSchweiz für Gemeinden
3003 Bern
0848 444 444

Mit der Pinch-Analyse finden Sie in Ihrem Betrieb Einsparpotenziale bei den Wärme- und Kälteanwendungen von bis zu 40%. Das Bundesamt für Energie BFE unterstützt die Durchführung von Pinch-Analysen finanziell:
- Grobanalysen zur Klärung des Sparpotenzials und Pinch-Eignung: Übernahme von maximal 60% der Gesamtkosten.
- Pinch-Analysen: Übernahme von maximal 40% der Gesamtkosten.

Unterstützt werden ausschliesslich Analysen von Fachleuten mit anerkannter Ausbildung in der Pinch-Methodik.

Website
EnergieSchweiz für Unternehmen
EnergieSchweiz für Unternehmen

Die Realisierungsbegleitung hilft bei der Umsetzung der geplanten Massnahmen, damit Gebäude die angestrebten tieferen Energieflüsse effektiv einhalten und so auch die ökonomischen und ökologischen Ziele erfüllen werden.
Dies sind:
– Sicherstellung der in der Planungsphase definierten Ziele.
– Steigerung der Ausführungsqualität durch unabhängige Baukontrollen.
– Fachtechnische Unterstützung der Bauherrschaft im Bereich der Energieeffizienz während der Bauphase.

Kundenbeteiligung:
Differenz zum Stundenhonorar
Förderbeitrag Kanton: Fr. 100.– pro Stunde (max. 50 Stunden pro Fall)

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mobilitätsberatung

Mobilitätsberatung

Beratung

Unter Berücksichtigung der baukulturellen Relevanz der Schutzansprüche sowie der besonderen bauphysikalischen Bedingungen soll der Erhalt
der Bausubstanz sichergestellt werden. Folgende Objekte können von dem Angebot profitieren:
– Denkmalschutzobjekte
– Schützenswerte Bauten
– Sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz
– Kirchliche und sakrale Gebäude

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die Beratung soll der Eigentümergemeinschaft Wege aufzeigen, wie sie Entscheidungsgrundlagen für anstehende Modernisierungen in Bezug
auf die Haustechnikanlagen oder der Gebäudehülle erarbeiten lassen können. Das Beratungsangebot ist in Modulen aufgebaut. Die Eigentümergemeinschaft entscheidet nach Bedarf, wie viele Module gewünscht sind. Die Begleitung kann nach Abschluss jedes einzelnen Moduls beendet werden.
Die Beratung soll helfen, dass Entscheidungen mit einem langfristigen Horizont gefällt werden können, welche sowohl ökonomische wie ökologische Aspekte berücksichtigt.

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die Beratung zeigt, wie der direkte Energieeinsatz in einem landwirtschaftlichen Betrieb optimiert, die Effizienz der eingesetzten Energie gesteigert und die Energiekosten gesenkt werden können. Die Beratung beschränkt sich auf die Innenwirtschaft und die landwirtschaftlichen Gebäude. Der Landwirt stellt dem Berater vorab den Betriebsspiegel und die Verbrauchsdaten zur Verfügung.

Kundenbeteiligung: Fr. 250.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 800.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit der Beratung werden grundsätzliche Fragestellungen im Bereich der Eigenstromerzeugung analysiert und grob beantwortet. Aussagen zu
Abhängigkeiten zwischen Solaranlage und Gebäudehülle werden getroffen. Die Beratung erfolgt in der Regel vor Ort.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 150.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 350.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

energieberatungAARGAU
Informationen zu Massnahmen, Vorgehensweisen oder Förderungen im Zusammenhang mit Modernisierungen oder Umbauten sowie Antworten zu Vorschriften, Normen oder Technik aus dem Bereich Energie erhalten Sie bei der energieberatungAARGAU. Diese Dienstleistungen des Kantons Aargau, telefonisch oder per E-Mail, sind kostenlos. In diesen Fällen, oder wenn zusätzliche Unterstützung durch eine Energiefachperson gewünscht wird, wenden Sie sich an die energieberatungAARGAU.

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem GEAK Plus erhalten Liegenschaftsbesitzer eine Analyse des energetischen Zustands und der Effizienz ihres Gebäudes. Der Zustand wird auf der Energieetikette in den Klassen A (sehr effizient) bis G (wenig effizient) angezeigt.

Kundenbeteiligung: gemäss Offerte Energieberatende beziehungsweise GEAK-Experten
Förderbeitrag Kanton: Fr. 1’000.– für Einfamilienhäuser, Fr. 1’500.– für Mehrfamilienhäuser und Nichtwohnbauten

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit der Grobberatung werden einzelne Fragen zur Haustechnik oder zur Gebäudehülle grob analysiert und beantwortet. Die Beratung erfolgt in der Regel vor Ort.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 150.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 350.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Der Kanton Aargau fördert die Impulsberatung «erneuerbar heizen», um Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern aufzuzeigen, welche erneuerbaren Alternativen für den Ersatz von Öl-, Gas- und Elektroheizungen in Frage kommen. Der Förderbeitrag beläuft sich auf pauschal 350 Fr.

WebsiteKampagne «erneuerbar heizen»
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem standardisierten Prüfverfahren mit zweckmässigen Prüfpunkten und Baubegleitungen werden allfällige Abweichungen für die Erreichung
der Minergie-Anforderungen laufend und zum frühestmöglichen Zeitpunkt in der Ausführungs- und Abnahmephase festgestellt.
Dieses Angebot gilt nur für Minergie-zertifizierte Gebäude und richtet sich somit an Neubauten oder Gesamtmodernisierungen.

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Mit dem Modernisierungskonzept soll vor Beginn der Ausführungsplanung ein Konzept erarbeitet werden, bei dem sichergestellt wird, dass energetisch sinnvolle und auf die effektiven Kundenbedürfnisse und Nutzungsstrategien ausgerichtete Massnahmen getroffen werden, dies unter Berücksichtigung der technisch und wirtschaftlich optimalen Reihenfolge.

Kundenbeteiligung: gemäss Offerte Konzeptersteller
Förderbeitrag Kanton: Fr. 1’500.–

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die technische Entwicklung leistet einen wichtigen Beitrag für die künftige Versorgungssicherheit. Deshalb sollen Pilotprojekte in Einzelfällen unterstützt werden. Voraussetzung ist, dass es sich dabei um innovative und effiziente Technologien und deren Anwendungen handelt und sie das Potenzial haben, in Zukunft einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. Damit können in der Praxis Erfahrungen gesammelt werden, die für eine mittelfristige Marktreife von neuen Technologien wichtig sind. Die Beurteilung sowie die Bemessung der Beitragshöhe für eine Unterstützung erfolgt fallweise. Für eine Anfrage betreffend Unterstützung melden Sie sich bei der energieberatungAARGAU: Telefon 062 835 45 40

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Bevor das geplante Projekt in die Detailbearbeitung respektive zur Ausführung kommt, können Bauherren zusammen mit ihren Projektbeteiligten, wie Architekten und / oder Haustechnikplanern, ihr Vorhaben durch Energieberatende auf energetische Optimierungen und den rationellen und umweltschonenden Einsatz von Energie prüfen lassen. Die Beratung erfolgt in der Regel im Büro der Energieberatenden.

Kundenbeteiligung: ab Fr. 200.–
Förderbeitrag Kanton: Fr. 400.–

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Die Realisierungsbegleitung hilft bei der Umsetzung der geplanten Massnahmen, damit Gebäude die angestrebten tieferen Energieflüsse effektiv einhalten und so auch die ökonomischen und ökologischen Ziele erfüllen werden.
Dies sind:
– Sicherstellung der in der Planungsphase definierten Ziele.
– Steigerung der Ausführungsqualität durch unabhängige Baukontrollen.
– Fachtechnische Unterstützung der Bauherrschaft im Bereich der Energieeffizienz während der Bauphase.

Kundenbeteiligung:
Differenz zum Stundenhonorar
Förderbeitrag Kanton: Fr. 100.– pro Stunde (max. 50 Stunden pro Fall)

Gilt nicht für Neubauten!

Website
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Elektrofahrzeuge

Dieses Programm  fördert die Verbreitung von eCargo-Trikes und eCargo-Bikes (auch Elektro-Transportvelos, E-Lastenräder oder E-Lastenfahrräder genannt). Jährlich werden dabei die gefahrenen Kilometer mit einem Förderbeitrag vergütet.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Heizung

Für Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit fossiler Heizung. Bei einer Installation gewährt myclimate einen Rabatt von 300 Franken.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Ersatz einer Elektroheizung oder einer fossilen Heizung durch einen der folgenden Holzheizungstypen:

- Stückholzfeuerung, Pelletfeuerung mit Tagesbehälter (M-02)
- Automatische Holzfeuerung bis 70 kW (M-03)
- Automatische Holzfeuerung über 70 kW (M-04)

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Für den Ersatz einer fossilen Heizung (Öl oder Gas) durch eine Holzheizung erhalten Sie eine Klimaprämie. Der Förderung beträgt 18 Rappen pro kWh resp. 1.80 Franken pro eingespartem Liter Öl resp. m3 Erdgas. Dies entspricht ca. Fr. 360.– pro kW Leistung – ohne Obergrenze. Gefördert werden Heizungen sowohl in Wohn- als auch in Verwaltungs-, Industrie-, Büro- und Gewerbebauten. Neben Raumwärme ist auch die Erzeugung von erneuerbarer Prozesswärme förderbar.

WebsiteAnmeldung
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Die Höhe des Förderbeitrags wird anhand des bisherigen jährlichen Energieverbrauchs (witterungsbereinigt) berechnet und beträgt 18 Rappen pro Kilowattstunde. Dies entspricht rund 360 Franken pro Kilowatt installierte Leistung bei einer korrekt dimensionierten Heizung. 

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Neubau/Erweiterung Wärmenetz oder Neubau/Erweiterung Wärmeerzeugungsanlage (M-18)

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Ersatz einer Öl-, Gas- oder Elektroheizung durch einen der folgenden Wärmepumpentypen:

- Luft-Wasser-Wärmepumpe (M-05)
- Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpe (M-06)

Einen zusätzlichen Beitrag von Fr. 380.- kann beantragen, wer den Standard WPSM (Wärmepumpen-System-Modul) einhält.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Der Ersatz der alten Öl- oder Erdgasheizung durch eine energieeffiziente Wärmepumpe wird mit 2000 Franken gefödert.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Für den Ersatz einer fossilen Heizung (Öl oder Gas) durch eine Wärmepumpe erhalten Sie eine Klimaprämie. Der Förderung beträgt 18 Rappen pro kWh resp. 1.80 Franken pro eingespartem Liter Öl resp. m3 Erdgas. Dies entspricht ca. Fr. 360.– pro kW Leistung – ohne Obergrenze. Gefördert werden Heizungen sowohl in Wohn- als auch in Verwaltungs-, Industrie-, Büro- und Gewerbebauten. Neben Raumwärme ist auch die Erzeugung von erneuerbarer Prozesswärme förderbar.

WebsiteAnmeldung
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Das myclimate-Förderprogramm bietet Fördergelder beim Ersatz der alten Heizöl- oder Erdgasheizung von vermieteten Wohnobjekten. Die Förderung gilt sowohl für Erdsonden-, Wasser- als auch für Luft-Wärmepumpen im Leistungsbereich von 15 bis 400 kWth. Die Fördergelder sind oft höher als diejenigen der Kantone und können mit einem Beitragsrechner schnell evaluiert werden.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Wärmeverbünde mit Abwärme aus Wasser oder Abwasser, industrieller Abwärme oder Abwärme aus Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA) sowie Biomassefeuerungen sind unter dem Programm zulässig.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

Wärmeerzeugung

Kostenlose Vorgehensberatung für Betreiber von Kläranlagen, Kehrichtverbrennungsanlagen und Wasserversorgungen, Gemeinden und Bauherrschaften. Information zu Contracting-Lösungen und Begleitung bei CO2-Bescheinigungen (KliK).

Website
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34

Das Programm ProImmo richtet sich an Eigentümer und Betreiber von Immobilien. Gefördert werden Massnahmen zur Energieeinsparung in bestehenden Immobilien.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Für Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit fossiler Heizung. Bei einer Installation gewährt myclimate einen Rabatt von 300 Franken.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Ersatz einer Elektroheizung oder einer fossilen Heizung durch einen der folgenden Holzheizungstypen:

- Stückholzfeuerung, Pelletfeuerung mit Tagesbehälter (M-02)
- Automatische Holzfeuerung bis 70 kW (M-03)
- Automatische Holzfeuerung über 70 kW (M-04)

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Für den Ersatz einer fossilen Heizung (Öl oder Gas) durch eine Holzheizung erhalten Sie eine Klimaprämie. Der Förderung beträgt 18 Rappen pro kWh resp. 1.80 Franken pro eingespartem Liter Öl resp. m3 Erdgas. Dies entspricht ca. Fr. 360.– pro kW Leistung – ohne Obergrenze. Gefördert werden Heizungen sowohl in Wohn- als auch in Verwaltungs-, Industrie-, Büro- und Gewerbebauten. Neben Raumwärme ist auch die Erzeugung von erneuerbarer Prozesswärme förderbar.

WebsiteAnmeldung
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Unterstützt wird der Einsatz mobiler Pelletheizungen der Leistungsklassen 50 kW bis 250 kW mit einem Wärmeverteilsystem mit Luft oder Wasser in der Schweiz.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

PUMPIND fördert in Nichtwohngebäuden der ganzen Schweiz den Ersatz von ineffizienten Pumpen durch effiziente.

WebsiteFormular
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 82
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 82

Die Höhe des Förderbeitrags wird anhand des bisherigen jährlichen Energieverbrauchs (witterungsbereinigt) berechnet und beträgt 18 Rappen pro Kilowattstunde. Dies entspricht rund 360 Franken pro Kilowatt installierte Leistung bei einer korrekt dimensionierten Heizung. 

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Ziel des Förderprogramms Bergbahnen 2.0 ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Regelung und Steuerung von Schachtheizungen; bis zu 20% der Investitionen.

WebsiteFormular
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

Einbau einer Solarkollektoranlage (Neuanlage oder Anlagenerweiterung auf bestehenden Gebäuden).

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Ihr zukünftiges Projekt spart Strom? Die Investitionskosten für den Ersatz Ihrer alten Anlagen sind höher als CHF 70‘000? Sie können einen Förderbeitrag von bis zu 30% Ihrer Investitionskosten erhalten. Gefördert wird vor allem die Umrüstung von Anlagen in folgenden Bereichen: Beleuchtung, Kälte, Belüftung, Pumpen, elektr. Motoren, Produktionsanlagen, Rechenzentren, Transformatoren, usw.

Website
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Neubau/Erweiterung Wärmenetz oder Neubau/Erweiterung Wärmeerzeugungsanlage (M-18)

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Ersatz einer Öl-, Gas- oder Elektroheizung durch einen der folgenden Wärmepumpentypen:

- Luft-Wasser-Wärmepumpe (M-05)
- Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpe (M-06)

Einen zusätzlichen Beitrag von Fr. 380.- kann beantragen, wer den Standard WPSM (Wärmepumpen-System-Modul) einhält.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Für den Ersatz einer fossilen Heizung (Öl oder Gas) durch eine Wärmepumpe erhalten Sie eine Klimaprämie. Der Förderung beträgt 18 Rappen pro kWh resp. 1.80 Franken pro eingespartem Liter Öl resp. m3 Erdgas. Dies entspricht ca. Fr. 360.– pro kW Leistung – ohne Obergrenze. Gefördert werden Heizungen sowohl in Wohn- als auch in Verwaltungs-, Industrie-, Büro- und Gewerbebauten. Neben Raumwärme ist auch die Erzeugung von erneuerbarer Prozesswärme förderbar.

WebsiteAnmeldung
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Das myclimate-Förderprogramm bietet Fördergelder beim Ersatz der alten Heizöl- oder Erdgasheizung von vermieteten Wohnobjekten. Die Förderung gilt sowohl für Erdsonden-, Wasser- als auch für Luft-Wärmepumpen im Leistungsbereich von 15 bis 400 kWth. Die Fördergelder sind oft höher als diejenigen der Kantone und können mit einem Beitragsrechner schnell evaluiert werden.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Wärmeverbünde mit Abwärme aus Wasser oder Abwasser, industrieller Abwärme oder Abwärme aus Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA) sowie Biomassefeuerungen sind unter dem Programm zulässig.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Elektrofahrzeuge

Gewinnen Sie einen von fünf Elektrorollern im Wert von je 8300 Franken!

Teilnahmeformular
EnergieSchweiz/EKZ
Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt.
EnergieSchweiz/EKZ
Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt.

Warmwasser

Einbau einer Solarkollektoranlage (Neuanlage oder Anlagenerweiterung auf bestehenden Gebäuden).

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Ladeinfrastruktur

Lüftung, Kälte, Klima

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Gefördert werden Massnahmen im Bereich von Bestandes- und Ersatzanlagen.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Erzielen Sie erhebliche Energieeinsparungen, indem Sie den Verbrauch bestimmter Anlagen gegenüber dem ursprünglichen Verbrauch um 10 bis 70 % senken. Finanzielle Unterstützung der notwendigen Investitionen mit Zuschüssen von 15 bis 40%.

Website
OptiSpital
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00
OptiSpital
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00

Das Programm ProImmo richtet sich an Eigentümer und Betreiber von Immobilien. Gefördert werden Massnahmen zur Energieeinsparung in bestehenden Immobilien.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Das Programm OPTI-TOWN fördert Stromeffizienzmassnahmen an öffentlichen Gebäuden und Anlagen von Gemeinden/Städten und Kantonen, zum Beispiel an Schulen, Kindertagesstätten, Spitälern und Pflegeheimen usw. Förderbar ist der Ersatz oder Optimierung von Lüftungsanlagen, Kälteanlagen, Druckluftanlagen, Trockenläufer- und Nassläuferpumpen, die Sanierung von Innenbeleuchtung (ausser im Sportbereich) und sonstige Stromsparmassnahmen.

Website
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Mit einer Teilnahme an Optimo plus leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und tätigen eine nachhaltige Investition. Dafür identifizieren wir Ihr Stromeffizienzpotenzial und überprüfen die erfolgreiche Umsetzung. Neben einer professionellen Projektunterstützung erhalten Sie von uns Förderbeiträge im Rahmen von 10 bis 30 Prozent der Gesamtinvestition.

Website
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11

Das Programm OfficeWatt zielt auf die Verbesserung der Stromeffizienz bei Beleuchtung, Lüftung/Klimatisierung und Küchensystemen in Bürogebäuden von Dienstleistungsfirmen und Verwaltung in der Schweiz ab. Die Massnahmen umfassen die Sanierung von Beleuchtungsanlagen für die Innenbeleuchtung, die Sanierung von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie den Ersatz von Küchensystemen in Kantinen.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Optivent fördert den Ersatz von gesamten Lüftungsanlagen oder deren Komponenten (Ventilatoren, Motoren etc) und übernimmt bis zu 40 Prozent der Investitionskosten.

Website
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89

Das Programm PUEDA+ zielt auf Effizienzmassnahmen in bestehenden Serverräumen und Rechenzentren aus allen Branchen ab. Der Fokus der Massnahmen liegt auf Free Cooling, Luftführung und effiziente Luftförderung, diverse Rechnungszentren-spezifische Massnahmen und IT-Hardware Optimierung.

Website
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71

PUMPIND fördert in Nichtwohngebäuden der ganzen Schweiz den Ersatz von ineffizienten Pumpen durch effiziente.

WebsiteFormular
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 82
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 82

ProELA2 fördert: 1. Stromeinsparungen für Effizienzoptimierungen an bestehenden Monoblocs. 2. Effizienzverbesserungen im Zusammenhang mit Ionisationssytemen, d.h. wenn durch geringere Volumenströme oder höhere Umluftanteile der Stromverbrauch für Lüftung und Klimatisierung reduziert werden kann. 3. Einsatz von effizienten Elektro-Filtern, deren Eigenenergiebedarf geringer ist als der Stromverbrauch an konventionellen Filtern.

WebsiteFormular
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Gefördert werden Massnahmen im Bereich von Bestandes- und Ersatzanlagen. Die Fördersumme kommt vollumfänglich dem Endkunden zugute. Durch ProEleva werden folgende Massnahmen finanziell gefördert: Ausstattung und Nachrüstung von Aufzugsanlagen mit Rekuperatoren, Reduktion von Stand-by Verbräuchen und Einsatz neuer, effizienterer Antriebstechnologien

WebsiteFormular
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Das Förderprogramm ÖVE fördert Stromeffizienzprojekte im öffentlichen Verkehr finanziell.

Website
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89

Ihr zukünftiges Projekt spart Strom? Die Investitionskosten für den Ersatz Ihrer alten Anlagen sind höher als CHF 70‘000? Sie können einen Förderbeitrag von bis zu 30% Ihrer Investitionskosten erhalten. Gefördert wird vor allem die Umrüstung von Anlagen in folgenden Bereichen: Beleuchtung, Kälte, Belüftung, Pumpen, elektr. Motoren, Produktionsanlagen, Rechenzentren, Transformatoren, usw.

Website
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79

Das Programm klimafreundliche Kälte ergänzt die gesetzlichen Regulierungen und fördert sowohl den vorzeitigen Ersatz von Kälteanlagen über der Leistungsgrenze als auch klimafreundliche Neuanlagen unter der Leistungsgrenze, wo es für HFKW Anlagen noch keine gesetzlichen Einschränkungen gibt.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

Ladeinfrastruktur

Alternative Antriebe

Gebäudehülle Sanierung

Für Modernisierungen von Liegenschaften, die eine Zertifizierung nach Minergie- oder Minergie-P-Standard aufweisen, kann beim Gebäudeprogramm des Kantons Aargau eine Förderung beantragt werden. Auch Neubauten, die eine Zertifizierung nach Minergie-P- oder Minergie-A-Standard aufweisen, werden gefördert.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Gebäudeprogramm gewährt bei Gesamtmodernisierungen unter gewissen Bedingungen für eine Verbesserung der Gebäudehülleneffizienz oder der Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes einen zusätzlichen Förderbeitrag (Bonus).

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Gebäudeprogramm fördert die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Gebäudehülle

Das Gebäudeprogramm unterstützt Ersatzneubauten nach den Standards Minergie-P/A, Minergie-P/A-Eco und der Energieetikette GEAK A/A.

Hinweis: Keine reinen Neubauten, sondern nur Ersatzneubauten werden gefördert!

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Für Modernisierungen von Liegenschaften, die eine Zertifizierung nach Minergie- oder Minergie-P-Standard aufweisen, kann beim Gebäudeprogramm des Kantons Aargau eine Förderung beantragt werden. Auch Neubauten, die eine Zertifizierung nach Minergie-P- oder Minergie-A-Standard aufweisen, werden gefördert.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Gebäudeprogramm gewährt bei Gesamtmodernisierungen unter gewissen Bedingungen für eine Verbesserung der Gebäudehülleneffizienz oder der Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes einen zusätzlichen Förderbeitrag (Bonus).

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Das Gebäudeprogramm fördert die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich.

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Alternative Antriebe

Das Programm «H2-SNF» fördert den Einsatz von schweren Nutzfahrzeugen (SNF), die mit grünem Wasserstoff (H2) betrieben werden. Es richtet sich an Transportunternehmen, die mit Wasserstoff betriebene schwere Nutzfahrzeuge von einem beliebigen Anbieter käuflich erwerben, mieten oder leasen möchten.

Die Förderung besteht bei Kauf eines H2-SNF in einem einmaligen Investitionsbeitrag von CHF 50'000. Wird der H2-SNF gemietet oder geleast, besteht die Förderung in einem jährlich bis 2030 ausbezahlten Förderbeitrag, der rund zwei Drittel der Mietmehrkosten gegenüber einem Diesel-SNF deckt.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

Carsharing, Velo und ÖV

Neubau

Das Gebäudeprogramm unterstützt Ersatzneubauten nach den Standards Minergie-P/A, Minergie-P/A-Eco und der Energieetikette GEAK A/A.

Hinweis: Keine reinen Neubauten, sondern nur Ersatzneubauten werden gefördert!

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Prozesstechnik

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Kostenlose Vorgehensberatung für Betreiber von Kläranlagen, Kehrichtverbrennungsanlagen und Wasserversorgungen, Gemeinden und Bauherrschaften. Information zu Contracting-Lösungen und Begleitung bei CO2-Bescheinigungen (KliK).

Website
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34

Das Programm BELTRAFO konzentriert sich wie das Vorgängerprojekt BELHallen Plus im Bereich Beleuchtung auf den optimalen Beleuchtungseinsatz in Hallen mit Schwerpunkt Industriebetriebe und fördert entsprechende Beleuchtungssanierungen. Als weitere Massnahmen sollen der Ersatz von Transformatoren und von Stromkabeln gefördert werden, weil alte Transformatoren und ineffiziente Stromkabel erhebliche Verluste erzeugen. Die Zielgruppe sind Halleneigner und Betreiber von betrieblichen Transformatoranlagen in der ganzen Schweiz. Davon ausgenommen sind nur Transformatoranlagen im öffentlichen Stromübertragungs- und verteilnetz. Das Potential von infrage kommenden Objekten ist für alle Massnahmen sehr gross. Das Ziel des vorliegenden 3 Jahre dauernden Programms ist es, Hallen auf effiziente LED-Beleuchtungstechnik umzurüsten sowie Transformatoren und Stromkabel durch effizientere Technik zu ersetzen. Die Webtools "Beleuchtungs-Check", "Transformatoren-Check" und "Stromkabel-Check" ermöglichen es, das Sparpotential bei Beleuchtungssanierungen und beim Ersatz von Transformatoren und Stromkabeln mit dem resultierenden Förderbeitrag abzuschätzen. Die Aufzeigung des oft sehr grossen Sparpotentials und der damit verbundene Förderbeitrag von Seite ProKilowatt helfen entscheidend zum notwendigen Anstoss einer Sanierung.

Website
hematik GmbH
Schaffhauserstr. 34
8006 Zürich
044 750 60 80
hematik GmbH
Schaffhauserstr. 34
8006 Zürich
044 750 60 80

Ziel des Förderprogramms Bergbahnen 2.0 ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Bedarfsabhängiger Betrieb: bis zu 30% der Investitionen.

WebsiteFormular
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

Ziel ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Bei ungenügenden finanziellen Ressourcen müssen Investitionen in energietechnische Optimierungen und für den Ersatz von älteren Geräten oftmals aufgeschoben werden. Das Förderprogramm ermöglicht den frühzeitigeren Ersatz und damit frühzeitig laufende Kosteneinsparungen im Betrieb.

Das Programm unterstützt folgende 4 Massnahmen:
Der vorzeitige Ersatz von Antriebsmotoren
Der vorzeitige Ersatz von energieintensiven Schneeerzeuger
Die Einführung eines bedarfsabhängigen Betriebes von Umlaufbahnen
Die Regelung und Steuerung von Schachtheizungen

Website
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

Das Förderprogramm CareWatt unterstützt Heime und Spitäler beim Strom sparen. Ob Küche, Wäscherei oder Lüftung – bei CareWatt erhalten Sie umfangreiche Fördermittel, wenn Sie Ihre alten Geräte ersetzen. Bis zu 40 Prozent Ihrer Investition erhalten Sie durch die Fördermittel zurück.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Förderprogramm «DetailWatt» unterstützt den Schweizer Detailhandel, durch den Ersatz von ineffizienten Kälte- und Beleuchtungsanlagen, beim Strom und Kosten sparen. Dadurch wird die Energieeffizienz gesteigert und die Nachhaltigkeit im Unternehmen weiter gefördert.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

EcoGastro*** ist eine Ergänzung zum Programm EcoGastro, welches den Ersatz von Induktionsherden in gewerblichen Küchen fördert. EcoGastro*** fördert die Beschaffung von vielen weiteren Gastrogeräten in Küchen und anderen gewerblichen Anwendungen. Diese umfassen Grosskochgeräte, Spülmaschinen, Öfen, Dämpfer, Fritteusen, Warmhaltevorrichtungen, Salamender, Griddleplatten und Pastakocher. Für alle Gerätetypen werden objektive, technische Kriterien festgelegt, deren Erfüllung zur Förderung mit festgelegten Fördersätzen berechtigt. Hersteller und Verkäufer registrieren Geräte, die die Förderkriterien erfüllen, bei EcoGastro+++ und erhalten nach Prüfung die Berechtigung, die Förderungen direkt an ihre Endkunden weiterzugeben. EcoGastro+++ vergütet die Förderungen pauschal an die Verkäufer aufgrund des Nachweises des Verkaufs der entsprechenden Geräte. Bei Bedarf sprechen wir auch Förderungen direkt an Endkunden. Umgesetzt wird EcoGastro+++ schweizweit von der Eartheffect GmbH mit Unterstützung von ewz.

Website
eartheffect
Baslerstrasse 10
4600 Olten
062 296 40 90
eartheffect
Baslerstrasse 10
4600 Olten
062 296 40 90

Ersetzen Sie Ihre Guss- oder Infrarotkochfelder durch Induktion und Sie erhalten bis zu 6’000 Franken.

WebsiteFormular
ewz (schweizweit)
Beatenplatz 2
8001 Zürich
058 319 47 11
ewz (schweizweit)
Beatenplatz 2
8001 Zürich
058 319 47 11

Erzielen Sie erhebliche Energieeinsparungen, indem Sie den Verbrauch bestimmter Anlagen gegenüber dem ursprünglichen Verbrauch um 10 bis 70 % senken. Finanzielle Unterstützung der notwendigen Investitionen mit Zuschüssen von 15 bis 40%.

Website
OptiSpital
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00
OptiSpital
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00

Ziel des Förderprogramms Bergbahnen 2.0 ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Ersatz von Antriebsgruppen: bis zu 15% der Investitionen.

WebsiteFormular
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

Ziel des Förderprogramms Bergbahnen 2.0 ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Ersatz von Schneeerzeuger: bis zu 20% der Investitionen.

WebsiteFormular
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

CleanDishes fördert den Ersatz von herkömmlichen gewerblichen Spülmaschinen durch innovative und energieeffiziente Geräte in der ganzen Schweiz. Zudem werden Betriebe für die optimierte Nutzung der Maschine und zusätzliche Energieeffizienz bei der Bedienung geschult.

Website
Swiss Climate AG
Taubenstrasse 32
3011 Bern
031 330 15 70
Swiss Climate AG
Taubenstrasse 32
3011 Bern
031 330 15 70

Förderberechtigt sind steckerfertige gewerbliche Kühl- und Gefriergeräte, die auf www.topten.ch/gewerbe gelistet sind.

WebsiteFormular
Topten
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 38
Topten
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 38

InfraWatt kann dank Unterstützung des BFE Finanzbeiträge an Grobanalysen für Trinkwasserkraftwerke anbieten.

WebsiteFormular
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34

Das Förderprogramm HotelWatt unterstützt Hotels beim Strom sparen: Wir zeigen Ihnen, wo sich Ihre grössten Stromfresser verstecken und welche effizienten Alternativen zu Ihrem Betrieb passen. So sparen Sie Strom, Kosten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Förderprogramm SOKAS richtet sich an Betreiber von mittleren und grossen Kälteanlagen (ab ca. 50 kWel Gesamtleistung aller Systemkomponenten).

Website
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71

Das Programm OPTI-FOOD fördert Stromeffizienzmassnahmen in Betrieben, die Lebens- und Futtermittel oder Getränke herstellen bzw. verarbeiten (im sekundären Sektor). Förderbar ist der Ersatz oder die Optimierung von elektrischen Antrieben, Lüftungsanlagen, Kälteanlagen, Druckluftanlagen, Trockenläufer- und Nassläuferpumpen, die Sanierung der Innenbeleuchtung und sonstige Stromsparmassnahmen.

Website
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Mit einer Teilnahme an Optimo plus leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und tätigen eine nachhaltige Investition. Dafür identifizieren wir Ihr Stromeffizienzpotenzial und überprüfen die erfolgreiche Umsetzung. Neben einer professionellen Projektunterstützung erhalten Sie von uns Förderbeiträge im Rahmen von 10 bis 30 Prozent der Gesamtinvestition.

Website
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11

Zur Förderung der Umsetzung der Energiesparmassnahmen stellt das Programm Fördergelder für die Industriebetriebe bereit, um diese bei der Realisierung der Anlagen bis zu 15% unterstützen.

Website
OTIC
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00
OTIC
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
024 566 52 00

Egal ob es sich um einen einfachen Ersatz, eine Umbaumassnahme, vorzeitigen Unterhalt oder konzeptionelle Verbesserungen handelt, werden Ihre Projekte im Rahmen des Programmes kostenlos energetisch beurteilt und werden mit bis zu 40% der Investitionskosten gefördert.

Website
Speed II
c/o Planair SA
024 566 52 03
Speed II
c/o Planair SA
024 566 52 03

Das Programm PUEDA+ zielt auf Effizienzmassnahmen in bestehenden Serverräumen und Rechenzentren aus allen Branchen ab. Der Fokus der Massnahmen liegt auf Free Cooling, Luftführung und effiziente Luftförderung, diverse Rechnungszentren-spezifische Massnahmen und IT-Hardware Optimierung.

Website
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71
TEP Energy GmbH
Rotbuchstr. 68
8037 Zürich
043 500 71 71

Das neue Programm PUMPEN-2 soll das Programm 9-Pg914 PUMPEN ablösen, welches voraussichtlich 2021 vorzeitig seine Ziele erreicht. Förderbar ist der Ersatz bzw. Optimierung von Trockenläuferpumpen und der Ersatz von Nassläuferpumpen in Nichtwohngebäuden in der ganzen Schweiz. Pumpen in Wohngebäuden können gefördert werden, sofern es für den Gebäudetyp im betreffenden Kanton kein regionales Programm gibt. Das Programm wird von Energie Zukunft Schweiz getragen. Die bewährte Zusammenarbeit mit Pumpenherstellern, Installationsbetrieben, Topmotors und der act Cleantech Agentur Schweiz wird fortgeführt und nach Möglichkeit mit neuen Kommunikationspartnern ergänzt. Geografische Ausrichtung ist die ganze Schweiz.

Website
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Dieses Programm richtet sich an Eigentümer und Betreiber von industriellen Druckluftanlagen ab 5 kW Leistung in der ganzen Schweiz. Gefördert werden Massnahmen im Bereich von Bestandes- und Ersatzanlagen.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Ziel des Förderprogramms Bergbahnen 2.0 ist es, den Stromverbrauch von Bergbahnen zu senken. Regelung und Steuerung von Schachtheizungen; bis zu 20% der Investitionen.

WebsiteFormular
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00
grischconsulta
Untere Industrie 11A
7304 Maienfeld
081 354 98 00

Etwa 490'000 steckerfertige Gewerbe-Kühl- und Gefriergeräte sind in der Schweiz im Einsatz und verbrauchen rund 1.5 Milliarden kWh Strom pro Jahr. Dieser hohe Verbrauch kann mit besseren Geräten erheblich reduziert werden. Erschwerend wirkt aber die Tatsache, dass es für Gewerbegeräte noch zu wenig vergleichbare Angaben zum Stromverbrauch gibt. Für Käufer und Nutzer ist es daher schwierig, energieeffiziente von ineffizienten Geräten zu unterscheiden und die Betriebskosten entsprechend zu gewichten. Im Unterschied zu den meisten anderen ProKilowatt-Programmen bearbeitet dieses Programm eine extreme Vielzahl von Produktkategorien mit hunderten von unterschiedlichen Modellen, welche sich laufend mit dem Marktangebot entwickeln. Die Hauptanforderung für das Programm-Management ist daher die komplexe Marktentwicklung zu verfolgen und für die immer neuen Modelle die Effizienzkriterien zu überprüfen. Dazu ist ein grosses Know-how zum Markt der gewerblichen Geräte und der entsprechenden Normen und Verordnungen nötig. Seit 2013 erarbeitet Topten für ProKilowatt-Programme die technischen Grundlagen für Gewerbegeräte und listet alle förderberechtigten Modelle. Zudem haben alle bisherigen ProKilowatt-Programme von Topten die gesetzten Einsparziele erreicht oder übertroffen. Durch Synergien mit weiteren Topten-Programmen werden auch in anderen europäischen Ländern energieeffiziente Gewerbegeräte gefördert und die Erfolge im Bereich Energieeffizienz multipliziert. Da das aktuelle Programm "Gewerbegeräte" voraussichtlich Ende 2020 ausläuft, soll mit diesem Antrag das Programm schweizweit fortgesetzt und möglichst mit zusätzlichen Gerätekategorien erweitert werden. Mit einem Budget von knapp 1.5 Mio CHF sollen mindestens 50 Mio kWh eingespart werden. Das Programm richtet sich primär an den Lebensmittelhandel, die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie, Gastronomie sowie die Gerätehersteller.

Website
Topten
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 38
Topten
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 38

Das Förderprogramm ÖVE fördert Stromeffizienzprojekte im öffentlichen Verkehr finanziell.

Website
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89

Ihr zukünftiges Projekt spart Strom? Die Investitionskosten für den Ersatz Ihrer alten Anlagen sind höher als CHF 70‘000? Sie können einen Förderbeitrag von bis zu 30% Ihrer Investitionskosten erhalten. Gefördert wird vor allem die Umrüstung von Anlagen in folgenden Bereichen: Beleuchtung, Kälte, Belüftung, Pumpen, elektr. Motoren, Produktionsanlagen, Rechenzentren, Transformatoren, usw.

Website
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79

TopFU ist ein 3- jähriges ProKilowatt-Förderprogramm und fördert die sinnvolle Nachrüstung von Frequenzumrichtern (FU) bei Elektromotoren.

Website
Topmotors
Fachstelle Easy
Gessnerallee 38a
8001 Zürich
044 226 30 70
Topmotors
Fachstelle Easy
Gessnerallee 38a
8001 Zürich
044 226 30 70

Das Programm klimafreundliche Kälte ergänzt die gesetzlichen Regulierungen und fördert sowohl den vorzeitigen Ersatz von Kälteanlagen über der Leistungsgrenze als auch klimafreundliche Neuanlagen unter der Leistungsgrenze, wo es für HFKW Anlagen noch keine gesetzlichen Einschränkungen gibt.

Website
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00
Klik
Stiftung Klimaschutz- und CO2-Kompensation KliK
Freiestrasse 167
8032 Zürich
44 224 60 00

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Förderung mit 100 Fr. pro Tonne eingespartes CO2 bis 2030 bei Bau, Erweiterung sowie Umstellung von Wärmeverbünden auf Abwärme oder erneuerbare Energien von Abwärme aus Wasser, Abwasser, Biomasse, Industrie und KVA.

Website
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34
InfraWatt
Kirchhofplatz 12
8200 Schaffhausen
052 238 34 34

Carsharing, Velo und ÖV

Steuererleichterungen

Steuererleichterungen

Stromerzeugung

Verschiedenen Fördermodelle für Photovoltaikanlagen in Abhängigkeit der Leistung.

Website
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014

Der Ersatz der alten Öl- oder Erdgasheizung durch eine energieeffiziente Wärmepumpe wird mit 2000 Franken gefödert.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Einspeisevergütungssystem (EVS)

WebsiteFormular
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014

Stromerzeugung

Das Förderprogramm «DetailWatt» unterstützt den Schweizer Detailhandel, durch den Ersatz von ineffizienten Kälte- und Beleuchtungsanlagen, beim Strom und Kosten sparen. Dadurch wird die Energieeffizienz gesteigert und die Nachhaltigkeit im Unternehmen weiter gefördert.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Programm ProImmo richtet sich an Eigentümer und Betreiber von Immobilien. Gefördert werden Massnahmen zur Energieeinsparung in bestehenden Immobilien.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Mit einer Teilnahme an Optimo plus leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und tätigen eine nachhaltige Investition. Dafür identifizieren wir Ihr Stromeffizienzpotenzial und überprüfen die erfolgreiche Umsetzung. Neben einer professionellen Projektunterstützung erhalten Sie von uns Förderbeiträge im Rahmen von 10 bis 30 Prozent der Gesamtinvestition.

Website
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11

Verschiedenen Fördermodelle für Photovoltaikanlagen in Abhängigkeit der Leistung.

Website
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014

Mit dem Programm EFFIZIENZ+ bietet die Energie-Agentur der Wirtschaft ihren Teilnehmern finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Strommassnahmen in ihren Unternehmen. Über das Check-up-Tool können EnAW-Teilnehmer Strommassnahmen einreichen und Fördergelder von 500 bis 90'000 Franken pro Massnahme beantragen.

WebsiteFormular
Energie-Agentur der Wirtschaft
Hegibachstrasse 47
8032 Zürich
044 421 34 45
Energie-Agentur der Wirtschaft
Hegibachstrasse 47
8032 Zürich
044 421 34 45

Ihr zukünftiges Projekt spart Strom? Die Investitionskosten für den Ersatz Ihrer alten Anlagen sind höher als CHF 70‘000? Sie können einen Förderbeitrag von bis zu 30% Ihrer Investitionskosten erhalten. Gefördert wird vor allem die Umrüstung von Anlagen in folgenden Bereichen: Beleuchtung, Kälte, Belüftung, Pumpen, elektr. Motoren, Produktionsanlagen, Rechenzentren, Transformatoren, usw.

Website
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79

Der Ersatz der alten Öl- oder Erdgasheizung durch eine energieeffiziente Wärmepumpe wird mit 2000 Franken gefödert.

Website
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50
myclimate
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich
044 500 43 50

Einspeisevergütungssystem (EVS)

WebsiteFormular
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014
Pronovo
Ökostrom (KEV, Einmalvergütung)
Dammstrasse 3
5070 Frick
0848 014 014

Mobilitätsmanagement

Geräte, Beleuchtung

Das Programm fördert Lichteffizienzmassnahmen in Mehrfamilienhäusern inkl. Tiefgaragen (ohne Privatwohnungen), Wohnarealen, Kliniken, Kasernen und Altersiedlungen. Die beleuchtete Fläche muss mind. 2000 m2 betragen. Es können verschiedene Standorte flächenmässig kumuliert werden.

Website
Savenergy Light Solutions GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
076 563 06 21
Savenergy Light Solutions GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
076 563 06 21

Der Ersatz von alten Halogen-Stehleuchten R7s wird mit 40% (max. CHF 125.–) des Preises einer neuen LED-Leuchte belohnt.

Website
alledin GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
alledin GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich

Beleuchtung

Das Programm BELTRAFO konzentriert sich wie das Vorgängerprojekt BELHallen Plus im Bereich Beleuchtung auf den optimalen Beleuchtungseinsatz in Hallen mit Schwerpunkt Industriebetriebe und fördert entsprechende Beleuchtungssanierungen. Als weitere Massnahmen sollen der Ersatz von Transformatoren und von Stromkabeln gefördert werden, weil alte Transformatoren und ineffiziente Stromkabel erhebliche Verluste erzeugen. Die Zielgruppe sind Halleneigner und Betreiber von betrieblichen Transformatoranlagen in der ganzen Schweiz. Davon ausgenommen sind nur Transformatoranlagen im öffentlichen Stromübertragungs- und verteilnetz. Das Potential von infrage kommenden Objekten ist für alle Massnahmen sehr gross. Das Ziel des vorliegenden 3 Jahre dauernden Programms ist es, Hallen auf effiziente LED-Beleuchtungstechnik umzurüsten sowie Transformatoren und Stromkabel durch effizientere Technik zu ersetzen. Die Webtools "Beleuchtungs-Check", "Transformatoren-Check" und "Stromkabel-Check" ermöglichen es, das Sparpotential bei Beleuchtungssanierungen und beim Ersatz von Transformatoren und Stromkabeln mit dem resultierenden Förderbeitrag abzuschätzen. Die Aufzeigung des oft sehr grossen Sparpotentials und der damit verbundene Förderbeitrag von Seite ProKilowatt helfen entscheidend zum notwendigen Anstoss einer Sanierung.

Website
hematik GmbH
Schaffhauserstr. 34
8006 Zürich
044 750 60 80
hematik GmbH
Schaffhauserstr. 34
8006 Zürich
044 750 60 80

Beleuchtung mit Präsenzsteuerung oder Tageslichtregelung

Website
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80
Klimastiftung Schweiz
Postfach 2832
8022 Zürich
043 285 44 80

Das Förderprogramm CareWatt unterstützt Heime und Spitäler beim Strom sparen. Ob Küche, Wäscherei oder Lüftung – bei CareWatt erhalten Sie umfangreiche Fördermittel, wenn Sie Ihre alten Geräte ersetzen. Bis zu 40 Prozent Ihrer Investition erhalten Sie durch die Fördermittel zurück.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Förderprogramm «DetailWatt» unterstützt den Schweizer Detailhandel, durch den Ersatz von ineffizienten Kälte- und Beleuchtungsanlagen, beim Strom und Kosten sparen. Dadurch wird die Energieeffizienz gesteigert und die Nachhaltigkeit im Unternehmen weiter gefördert.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das nationale Programm fördert energieeffiziente Lichtlösungen mit innovativer LED-Technologie und Licht-Sensorik im Zweckbau. effeLED3.0 bezahlt 260 Franken pro eingesparte MWh bis maximal 39 Prozent der Investitionskosten.

Website
EffeLED
c/o FVB Schweiz
Obstgartenstrasse 28
8006 Zürich
043 810 08 51
EffeLED
c/o FVB Schweiz
Obstgartenstrasse 28
8006 Zürich
043 810 08 51

Das Programm ProImmo richtet sich an Eigentümer und Betreiber von Immobilien. Gefördert werden Massnahmen zur Energieeinsparung in bestehenden Immobilien.

Website
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00
Enerprice Partners AG
Technopark Luzern, Platz 4
6093 Root D4
041 450 54 00

Das Förderprogramm HotelWatt unterstützt Hotels beim Strom sparen: Wir zeigen Ihnen, wo sich Ihre grössten Stromfresser verstecken und welche effizienten Alternativen zu Ihrem Betrieb passen. So sparen Sie Strom, Kosten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Ziel des Förderprogramms BELHallen Plus ist es, Hallen auf effizienteste Beleuchtungstechnik umzurüsten und so pro Jahr 2,4 Millionen kWh Strom einzusparen.

Website
Schweizerische Agentur für Energieffizienz (S.A.F.E.)
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 31
Schweizerische Agentur für Energieffizienz (S.A.F.E.)
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 31

Das Programm OPTI-TOWN fördert Stromeffizienzmassnahmen an öffentlichen Gebäuden und Anlagen von Gemeinden/Städten und Kantonen, zum Beispiel an Schulen, Kindertagesstätten, Spitälern und Pflegeheimen usw. Förderbar ist der Ersatz oder Optimierung von Lüftungsanlagen, Kälteanlagen, Druckluftanlagen, Trockenläufer- und Nassläuferpumpen, die Sanierung von Innenbeleuchtung (ausser im Sportbereich) und sonstige Stromsparmassnahmen.

Website
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz AG
Basel + Lausanne + Zürich
061 500 12 89

Mit einer Teilnahme an Optimo plus leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und tätigen eine nachhaltige Investition. Dafür identifizieren wir Ihr Stromeffizienzpotenzial und überprüfen die erfolgreiche Umsetzung. Neben einer professionellen Projektunterstützung erhalten Sie von uns Förderbeiträge im Rahmen von 10 bis 30 Prozent der Gesamtinvestition.

Website
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11
Alpiq AG
Bahnhofquai 12
4601 Olten
062 286 71 11

Das Programm OfficeWatt zielt auf die Verbesserung der Stromeffizienz bei Beleuchtung, Lüftung/Klimatisierung und Küchensystemen in Bürogebäuden von Dienstleistungsfirmen und Verwaltung in der Schweiz ab. Die Massnahmen umfassen die Sanierung von Beleuchtungsanlagen für die Innenbeleuchtung, die Sanierung von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie den Ersatz von Küchensystemen in Kantinen.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

WebsiteFormular
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40
Kanton Aargau
Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung Energie
Entfelderstrasse 22
5001 Aarau
062 835 45 40

Das Programm fördert Lichteffizienzmassnahmen in Mehrfamilienhäusern inkl. Tiefgaragen (ohne Privatwohnungen), Wohnarealen, Kliniken, Kasernen und Altersiedlungen. Die beleuchtete Fläche muss mind. 2000 m2 betragen. Es können verschiedene Standorte flächenmässig kumuliert werden.

Website
Savenergy Light Solutions GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
076 563 06 21
Savenergy Light Solutions GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
076 563 06 21

Das Förderprogramm SportWatt richtet sich an Besitzer und Betreiber von Indoor-Sportstätten in der Schweiz. Bis zu 30 Prozent Ihrer Investition erhalten Sie durch die Fördermittel zurück. Es können Leuchten, Leuchtmittel und Lichtsteuerungen gefördert werden.

Website
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97
EBP Schweiz AG
Mühlebachstrasse 11
8032 Zürich
044 395 11 97

Das Förderprogramm ÖVE fördert Stromeffizienzprojekte im öffentlichen Verkehr finanziell.

Website
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89

Ihr zukünftiges Projekt spart Strom? Die Investitionskosten für den Ersatz Ihrer alten Anlagen sind höher als CHF 70‘000? Sie können einen Förderbeitrag von bis zu 30% Ihrer Investitionskosten erhalten. Gefördert wird vor allem die Umrüstung von Anlagen in folgenden Bereichen: Beleuchtung, Kälte, Belüftung, Pumpen, elektr. Motoren, Produktionsanlagen, Rechenzentren, Transformatoren, usw.

Website
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79
Ausschreibung ProKilowatt (Bundesamt für Energie BFE)
c/o CimArk SA
Rte du Rawyl 47
1950 Sitten
027 322 17 79

Der Ersatz von alten Halogen-Stehleuchten R7s wird mit 40% (max. CHF 125.–) des Preises einer neuen LED-Leuchte belohnt.

Website
alledin GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
alledin GmbH
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich

effeSPORT ist ein nationales Förderprogramm des Fachverbandes der Beleuchtungsindustrie FVB zur Sanierung der Beleuchtungen von Sportanlagen. Der Ersatz von klassischen, leistungsstarken Lichtstrahlern durch LED wird mit einem Betrag von 70 bis 350 CHF pro Leuchte entschädigt.

WebsiteFormular
Schweizerische Agentur für Energieffizienz (S.A.F.E.)
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 31
Schweizerische Agentur für Energieffizienz (S.A.F.E.)
Schaffhauserstrasse 34
8006 Zürich
044 362 92 31

Lüftung

Optivent fördert den Ersatz von gesamten Lüftungsanlagen oder deren Komponenten (Ventilatoren, Motoren etc) und übernimmt bis zu 40 Prozent der Investitionskosten.

Website
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89
Energie Zukunft Schweiz
Viaduktstrasse 8
4051 Basel
061 500 12 89

Steuerabzüge

Kosten für energiesparende und dem Umweltschutz dienende Massnahmen in bestehenden Gebäuden können bei den direkten Bundessteuern und als Liegenschaftsunterhalt vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Dies gilt allerdings nur für den Teil, der nicht mit Förderbeiträgen subventioniert wurde. Welche energetischen Massnahmen abzugsfähig sind, unterscheidet sich kantonal. Auskunft gibt die kantonale Steuerbehörde.

WebsiteFormular
Steueramt Kanton Aargau
Tellistrasse 67
5001 Aarau
062 835 25 70
Steueramt Kanton Aargau
Tellistrasse 67
5001 Aarau
062 835 25 70

Steuererleichterungen

Für diese Kategorie sind keine Förderangebote verfügbar.

Wichtige Hinweise

  • Die Beiträge der Förderstellen können in Einzelfällen kumuliert werden und manchmal schliessen sie sich gegenseitig aus.
  • Stellen Sie Ihr Gesuch frühzeitig, denn die meisten Programme verlangen das Gesuch, bevor die Umsetzung erfolgt.
  • Ein Anrecht auf Förderbeiträge entsteht durch die Auflistung der Förderprogramme auf dieser Webseite nicht. Obwohl die Betreiber mit aller Sorgfalt auf die Richtigkeit der veröffentlichten Daten achten, kann hinsichtlich Aktualität und Vollständigkeit dieser Informationen keine Gewährleistung übernommen werden.
  • Förderprogramme, die vor allem dem Produktmarketing dienen, werden auf Energiefranken nicht aufgelistet.

Sind Ihnen weitere Förderprogramme oder Änderungen bekannt? Teilen Sie uns diese mit.